Klimaschutz für Bürgerinnen und Bürger

Absatz: 
Titel: 
Klimaschutz geht alle an
Text: 

Dieser Ausspruch ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der Klimaschutzarbeit. Zittau hat diesen Zusammenhang verinnerlicht und führt gemeinsam mit vielen Partnern Bürgerinformations- und Bürgerbeteiligungsveranstaltungen zu unterschiedlichen Themengebieten durch. Auch in den Zittauer Schulen wird der Themenkomplex Klimaschutz stetig wichtiger. Für Ihre Information stehen im Rathaus und im Technischen Rathaus umfassend bestückte Infotheken zu den Themengebieten Energiesparen, ökologisches Heizen und Bauen oder nachhaltige Mobilität. Wir ermöglichen Ihnen damit eine kostenlose Information zu Energie- und Umweltthemen. Im Folgenden haben wir für Sie einige interessante Links zu besagten Themen zusammengestellt.

An dieser Stelle auch die Möglichkeit für Sie, sich das Zittauer Leitbild und die Klimaschutzziele der Stadt anzusehen.

Sie können gern eine Mail an die Energiebeauftragte mit guten Ideen oder Unterstützungsangeboten schreiben: energie@zittau.de

Accordion: 
Accordion Element: 
Titel: 
Ökologischer Fußabdruck
Accordion Inhalt: 
Text: 

Was ist der Ökologische Fußabdruck?

Der Ökologische Fußabdruck zählt alle Ressourcen, die für den Alltag benötigt werden, und zeigt auf, wie viel Fläche benötigt wird, um all die Energie und Rohstoffe zur Verfügung zu stellen. Anschließend wird dieser Flächenverbrauch auf alle Menschen hochgerechnet und mit den auf der Erde real verfügbaren Flächen verglichen. Somit stellt der Fußabdruck nur quantitativ die CO2 Bilanz dar, sondern auch qualitativ den Flächenbedarf. Zudem ist der Ökologische Fußabdruck ein Angebot- und Nachfrage-Modell, welches anschaulich widerspiegelt, wie groß die Biokapazität der Erde ist (also was wir von ihr nutzen können) und wie viel die Menschheit von ihr nutzt.

Berechnen Sie ihren ökologischen Fußabdruck!

Titel: 
Drei Jahre erfolgreicher Stromspar-Check am Standort Zittau
Accordion Inhalt: 
Unterzeichnung des Kooperationsvertrages zum Stromspar-Check - Personen v.l.n.r.: Ines Hirt (Energiemanagerin der Stadt Zittau), Thomas Zenker (Oberbürgermeister), Barbara Kalker (CARITAS-Bundeskoordination des Stromspar-Check), Michael Rönisch (Geschäftsführer der SAPOS gemeinnützige GmbH)
Text: 

Vor mehr als drei Jahren begann die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Stadt Zittau, den Stadtwerken Zittau, dem Jobcenter des Landkreises Görlitz und der SAPOS gemeinnützigen GmbH im Projekt Stromspar-Check, dass durch das Bundesministerium für Umwelt gefördert wird.
Die Stadt Zittau, vertreten durch den Oberbürgermeister Thomas Zenker, und der Geschäftsführer der SAPOS gemeinnützigen GmbH Michael Rönisch unterzeichneten am 05.07.17 eine Vereinbarung über die weitere Zusammenarbeit im Stromspar-Check. Frau Barbara Kalker von der CARITAS Bundeskoordination des Stromspar-Checks überbrachte ein Grußwort der Projektleitung.
Hier einige Ergebnisse dieser Zusammenarbeit: Über 500 Haushalte mit geringem Einkommen wurden durch die Zittauer Stromspar-Helfer kostenlos beraten. Durch die ebenfalls kostenlosen und individuell zusammengestellten Hil-fen zum Sparen von Strom und Wasser im Wert von mehr als 31 Tausend Euro werden mehr als 71 Tausend Euro Energie- und Wasserkosten eingespart. Aber auch die Umwelt hat etwas vom Stromspar-Check: Mehr als 100 Tonnen CO2 werden eingespart, was auch die wiederholte Bewerbung der Stadt Zittau für den "European Energy Award" unterstützt.
Das Rezept für den Erfolg ist die gute Zusammenarbeit zwischen den Akteuren und natürlich die vorbildliche Arbeit der Stromspar-Helfer bei den Bürgern. Dabei gilt ein besonderer Dank den Stadtwerken Zittau, die eine wichtige Grundlage für den Standort und zuverlässiger Ansprechpartner sowohl für die Stromspar-Helfer als auch für die Projektleitung bei SAPOS sind.
Inzwischen ist der Stromspar-Check in Zittau gut bekannt und die Akteure sind besonders erfreut, wenn sich immer wieder dankbare Bürger auch schriftlich äußern und diesen kostenlosen Service weiterempfehlen. Alle Bezieher von Sozialleistungen (ALGII, Sozialhilfe, Wohngeld, Kinderzuschlag oder Grundsicherung) können sich unter Tel. 03583/ 670143 zum Stromspar-Check anmelden.  

Frank Fuchs, Standortleiter, Stromspar-Check SAPOS gGmbH
Ines Hirt, Energie- und Projektmanagerin Stadt Zittau

Titel: 
Kostenloser Stromsparcheck
Accordion Inhalt: 
Text: 

Energieberatung direkt bei Ihnen vor Ort!

Beziehen Sie Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld? Besitzen Sie einen lokalen Sozialpass (Familienpass)? Erhalten Sie einen Kinderzuschlag? Beziehen Sie eine nur geringe Rente? Liegt Ihr Einkommen unter dem Pfändungsfreibetrag? Dann können Sie am Stromspar-Check teilnehmen!

Das Stromspar-Team kommt zu Ihnen ins Haus und überprüft Ihren Stromverbrauch. Sie bekommen die ersten Tipps, wie Sie in Ihrem Haushalt Strom und damit bares Geld sparen können.

Bei einem zweiten Besuch des Stromspar-Teams erhalten Sie kostenlose Soforthilfen wie Energiespar- und LED-Lampen, schaltbare Steckdosenleisten, TV-Standby-Abschalter, Zeitschaltuhren und Strahlregler für Wasserhähne, die nach Bedarf auch sofort montiert werden. Darüber hinaus erhalten Sie einen individuellen Stromspar-Fahrplan und qualifizierte Tipps wie Sie Ihren Stromverbrauch mit einfachen Mitteln weiter reduzieren können.

Haben Sie Interesse? Dieser Link führt Sie zur Internetpräsenz des Stromsparchecks

Titel: 
Energie, Bauen und Wohnen - Verbraucherzentrale
Accordion Inhalt: 
Text: 

Die Verbraucherzentrale berät Sie zu unterschiedlichesten Themen rund um den Klimaschutz:

Energiesparen, Anbieterwechsel, Gebäudesanierung oder Heizungssystemen hier als Beispiele genannt.

Unter der Seite der Verbraucherzentrale Sachsen finden Sie die richtigen Ansprechpartner!

Titel: 
Stromsparen mit den Stadtwerken Zittau GmbH
Accordion Inhalt: 
Text: 

Sie möchten wissen, ob Ihr Stromverbrauch im Durchschnitt mit anderen Haushalten liegt oder darüber? Nutzen Sie den StromCheck und finden Sie es heraus. Im Anschluss erhalten Sie eine Auswertung, wer die Haupt-Stromverbraucher in Ihrem Haushalt sind sowie Tipps zum Senken des Stromverbrauches.

Die Stadtwerke Zittau GmbH unterstützen Sie gern bei allen Fragen rund um das Thema Energiesparen.

Titel: 
Energiesparen beim Hausbau - Bauherrenmappe
Accordion Inhalt: 
Text: 

Die Sächsische Bauherrenmappe ist ein Leitfaden rund um das Thema energieeffizientes Bauen und Sanieren von Wohngebäuden und unterstützt Bauherren vom Beginn der Planung bis zur Endabnahme.

Die Bauherrenmappe informiert unter anderem über

  • rechtliche Rahmenbedingungen
  • Planungsgrundlagen
  • Gebäudetechnik
  • aktuelle Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV)
  • Vergütungssätze nach dem Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) etc.

Außerdem liefern sächsische Kommunen unter der Rubrik „Regionales“ Informationen zu regionalen Ansprechpartnern, Satzungen und Beschlüssen und Formulare zum Bauantrag.

Der praktische Leitfaden ist als Ringordner und auch online unter Bauherrenmappe verfügbar!

Titel: 
Saubere Energie für Ihren Haushalt
Accordion Inhalt: 
Text: 

Neben dem Energiesparen ist die Verwendung von Ökostrom eine tragenden Säule beim Klimaschutz. Für Sie gibt es eine Vielzahl von Anbietern für die Versorgung Ihres Zuhauses mit nachhaltiger und grüner Energie.

An dieser Stelle ist eine kleine Auswahl für Sie zusammengestellt:

Regionaler Ökostrom: Stromvertrag der Stadtwerke Zittau GmbH Naturpur aus reiner Wasserkraft

Regionale Ökowärme: Fernwärmevertrag der Stadtwerke Zittau GmbH aus klimafreundlichem Biomethan und Abwärme

Andere Ökostromanbieter: Die Suchplattform verivox unterstützt Ihre Suche nach einen ökologischen Stromanbieter

Titel: 
Fördergelder, Publikation, Veranstaltungen
Accordion Inhalt: 
Text: 

Sächsische Energieagentur GmbH - SAENA: Die sächsische Energieagentur - das unabhängige Kompetenz- und Informationszentrum zum Thema Energie - gibt Ihnen auf den Internetseiten der SAENA Einblicke in mehr Energieeffizienz, moderne Energieerzeugung, erneuerbare Energien oder in gesetzliche Rahmenbedingungen.

Deutsche Energie-Agentur - dena: Die Deutsche Energie-Agentur  ist das Kompetenzzentrum für Energieeffizienz, erneuerbare Energien und intelligente Energiesysteme. Als „Agentur für angewandte Energiewende“ trägt sie zum Erreichen der energie- und klimapolitischen Ziele bei, indem sie Lösungen entwickelt und in die Praxis umsetzt, national und international. Sie engagiert sich in den Verbrauchssektoren Gebäude, Strom und Verkehr genauso wie in Fragen der Energieerzeugung, Speicherung, Vernetzung und Digitalisierung.

Umweltbundesamt - UBA: Das Umweltbundesamt ist eine wissenschaftliche Behörde, die den Zustand der Umwelt beobachtet und bewertet. Sie berät die Politik und arbeitet an Gesetzesvorschlägen mit. In Laboren, Simulationsanlagen und Messstationen erhebt und analysiert das UBA eigene Umweltdaten und die Dritter. Neben der „rein“ wissenschaftlichen Arbeit sind der Vollzug der Umweltgesetze – beispielsweise das Chemikalien- oder das Treibhausgas-Emissionshandelsgesetz – und die Information der Bürgerinnen und Bürger in Fragen des Umweltschutzes weitere Schwerpunkte der täglichen Arbeit.

Förderung der Heizung mit erneuerbaren Energien - BAFA:   Lassen Sie Ihre Heizung jetzt auf erneuerbare Energien umstellen. Die BAFA helft Ihnen dabei mit attraktiven Investitionszuschüssen. Auf diese Weise kann jeder Einzelne einen Beitrag zur Energiewende leisten und dank der BAFA-Förderung bares Geld sparen.

 

 

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks