Stolpersteine für Zittau

Absatz: 
Foto: Hillersche Villa
Text: 

Stolpersteine, das sind kleine Betonquader, darauf Messingplatten, die in wenigen Worten an Menschen erinnern, die während der NS-Herrschaft verfolgt und ermordet wurden. Bündig eingelassen in den Bürgersteig vor den Häusern, in denen sie gelebt haben, erinnern diese „Denkmale von Unten“, lassen uns für einen Moment innehalten und nachdenken. So versteht der Kölner Künstler Gunter Demnig seine Installationen. Inzwischen lassen Initiativen in ganz Deutschland und Europa Stolpersteine in ihren Orten verlegen. Die Verlegung wird ausschließlich aus Spenden finanziert. (Text: Hillersche Villa)

Accordion: 
Accordion Element: 
Accordion Inhalt: 
Text: 

Personen für Zittauer Stolpersteine

1 Leo Elend, Reichenberger Straße 19

2 Hermann Keil, Innere Weberstraße 29

3 Paul Keil, Innere Weberstraße 29

4 Adolf Lachmann, Bautzner Straße 2

5 Emma Lachmann, Bautzner Straße 2

6 Elsa Gückel, Nordstraße 15

7 Olga Dienstfertig, Mandauer Berg 8

8 Elias Cohn, Külzufer 16

9 Betty Adam, Külzufer 16

10 Dr. Max Brinitzer, Dr. Brinitzer Straße 4a

11 Julie Hann, Weinauallee 30

12 Philipp Hann, Weinaualle 30

13 Ludwig Hann, Weinauallee 30

14 Pauline Heller, Weinauallee 30

15 Prof. Carl Klieneberger, Görlitzer Straße 10 (Innenhof)

16 Albert Müller, Goldbachstraße 57

17 John Duneck, Theodor-Körner-Allee 13

18 Erna Duneck, Theodor-Körner-Allee 13

19 Dorothea Duneck, Theodor-Körner-Allee 13

20 Paul Hauck, Friedrich-Haupt-Straße 16

21 Bianka Michaelis, Marktfrauenbrunnen, wohnhaft Johannisstraße 11

22 Doris Michaelis, Marktfrauenbrunnen, wohnhaft Johannisstraße 11

23 Bertha Hiller, Klienebergerplatz 1

24 Josef Freund, Theodor-Korstel-Straße 24

 

Weitergehende Informationen zu den einzelnen Personen über "Hillersche Villa"

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks