Förderprojekte

Absatz: 
Accordion: 
Accordion Element: 
Titel: 
Weiterführung der Teilnahme am European Energy Award-Prozess mit dem Ziel der externen Re-Zertifizierung
Accordion Inhalt: 
Text: 

Vorhabensbeschreibung:
Im Jahr 2007 hat sich der Stadtrat der Stadt Zittau zur Teilnahme am Zertifizierungsverfahren und Qualitätsmanagementsystem „European Energy Award“ (EEA) entschieden.
Das EEA-Zertifizierungsverfahren dient dazu, die bereits erreichten Erfolge im Energiebereich systematisch zu erfassen und zu sichern sowie weitere Potenziale für Maßnahmen zur Energie- und Kosteneinsparung zu erschließen. Das Verfahren hilft der Stadt Zittau die Grundsätze des „Energie- und Klimapolitischen Leitbildes“ nicht aus den Augen zu verlieren.
Im Jahr 2009 erfolgte die Erstzertifizierung mit einer Bewertung von 63 %. In den Jahren 2012 und 2016 unterzog sich die Stadt Zittau einer Re-Zertifizierung mit Bewertungen von 71 % und 73,9 %. damit schloss Zittau jeweils als eine der besten EEA-Kommunen Sachsens ab. Von unabhängiger Stelle wurde Zittau damit bescheinigt, dass die vorgegebenen Standards bei der Energie- und Klimaschutzarbeit mehr als nur ausreichend erfüllt sind.

Projektlaufzeit: 01.12.2016–30.11.2020

Gesamtsumme der förderfähigen Ausgaben des Vorhabens: 31.654,00 €

Fördermittel EU: 25.323,20 € (Förderrichtlinie Klimaschutz - RL Klima/2014)

Projektträger: Große Kreisstadt Zittau

Titel: 
ENW – Teilnahme am „Energieeffizienz-Netzwerk sächsischer Kommunen“ zur Einführung eines kommunalen Energiemanagements
Accordion Inhalt: 
Text: 

Vorhabensbeschreibung:
Die Reduzierung von Energieverbrauch und -kosten sowie die Senkung von Umweltbelastungen bei der Bewirtschaftung kommunaler Liegenschaften unter Einhaltung der Nutzungsbedingungen sind zentrale Ziele des Kommunalen Energiemanagements (KEM).
Alle Aktivitäten eines professionellen kommunalen Energiemanagements zielen auf die Bereitstellung von Wärme, Licht, Strom, Luft und Wasser in der erforderlichen Qualität, in der erforderlichen Zeit sowie unter möglichst geringem Energieeinsatz und Kosten. Unter dieser Prämisse lässt sich in kommunalen Liegenschaften der Energieverbrauch mit nicht- oder geringinvestiven Maßnahmen um 10 bis 20 Prozent senken.
In Kombination mit der Sensibilisierung von Gebäudenutzern zum sparsamen Umgang mit Energie und Wasser (z.B. in Schulen, Kitas und Verwaltungen) sind sogar Energieeinsparungen bis 30 Prozent möglich. Weitere, z.T. erhebliche finanzielle Entlastungen können mit der Optimierung des Energieeinkaufs (Strom und Wärme) realisiert werden.

Projektlaufzeit: 14.10.2015–31.10.2018

Gesamtsumme der förderfähigen Ausgaben des Vorhabens: 22.850,00 €

Fördermittel EU: 18.280,00 € (Förderrichtlinie Klimaschutz - RL Klima/2014)

Projektträger: Große Kreisstadt Zittau

Vorstellung Kommunales Energiemanagement: Impulsvortrag SR 26.10.2017

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks