Tourismus

Kurzfassung: 
Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Stadt Zittau. Im vergangenen Jahr verzeichnete die Region Zittau und Zittauer Gebirge 160.000 Ankünfte mit einer Aufenthaltsdauer von 2 - 3 Tagen. Seit 1974 betreibt die Stadt durchgängig eine eigene Touristinformation.
Absatz: 
Titel: 
Tourismus in Zittau
Text: 

Touristisches Leitbild

Mit ihren beiden deutschlandweit einzigartigen Sehenswürdigkeiten „Großes und Kleines Zittauer Fastentuch“ vermarktet sich die Stadt touristisch als „Stadt der Fastentücher“.

Als Namensgeber und Zentrum der Ferienregion „Naturpark Zittauer Gebirge“ kommt der Stadt Zittau als Bindeglied zu den Tourismusgemeinden des Zittauer Gebirges eine zentrale Funktion zu.

Die an den Grenzen zu Polen und Tschechien gelegene Stadt sieht sich heute auch als ein Bindeglied in einem Europa der offenen Grenzen, als „Stadt im Dreiländereck“.

Touristische Alleinstellungsmerkmale und Angebote in der Umgebung

Mit dem „Großen Zittauer Fastentuch 1472“ und dem „Kleinen Zittauer Fastentuch 1573“ verfügt die Stadt Zittau über zwei deutschlandweit einmalige Sehenswürdigkeiten von europäischem Rang.

Das Zittauer Gebirge mit seinen Gemeinden hat den höchsten Stellenwert für den Tagestourismus in der Stadt Zittau. Das rund 35 km² große Feriengebiet bietet mit 300 km gut markierten Wanderwegen, zahlreichen Berg- und Klettergipfeln, Aussichtspunkten, Berggaststätten und Ruheplätzen vielfältigste Ausflugs- und Erholungsmöglichkeiten. Zittau und das Gebirge bedingen einander, denn jeder Gast des Gebirges ist potentieller Tagesgast der Stadt und umgekehrt.

Die Stadt gehört zur Euroregion Neiße-Nisa-Nysa und sieht sich als Bindeglied in einem Europa der offenen Grenzen, als Stadt im Dreiländereck zur Tschechischen Republik und der Republik Polen. Das landschaftlich reizvolle Dreiländereck mit den Naherholungsgebieten Zittauer Gebirge, Lausitzer Gebirge und Isergebirge bietet gute Ausflugs- und Besuchsmöglichkeiten in allen drei Ländern. Die touristischen Angebote in Polen und Tschechien (Isergebirge / Riesengebirge, Prag) bieten große Chancen in der Entwicklung grenzüberschreitender Angebote wie der Via Sacra oder der Via Regia. 

Weitere sehenswerte Städte in der Umgebung sind ein wichtiger touristischer Aspekt insbesondere für die Hauptzielgruppen Städte- und Kulturtouristen. Die Städte Bautzen, Görlitz, Löbau, Kamenz, Zittau und Luban (PL) bilden den historischen „Oberlausitzer Sechsstädtebund“. Weitere wichtige Städte in der Umgebung sind Liberec (CZ), Prag und Dresden sowie Wrocław (PL) und Jelenia Góra (PL).

Beherbergung

Zum 31.12.2015 verfügte die Stadt Zittau (einschl. Ortsteile) über folgende Bettenkapazitäten:

Hotels/Pensionen                     407 Betten
Ferienhäuser / -wohnungen   139 Betten
Privatunterkünfte                       20 Betten
Gesamt                                     566 Betten

Unter den 12 Hotels und Pensionen der Stadt verfügen drei Häuser (172 Betten) über eine DEHOGA - Klassifizierung mit drei Sternen.

Die Anzahl der angebotenen Gästebetten ist für eine Stadt in der Größenordnung Zittaus und unter Berücksichtigung der hohen Kapazitäten des Umlandes (Zittauer Gebirge) als ausreichend anzusehen. Die durchschnittliche Auslastung der Betten lag in den letzten Jahren bei 42%.

Wirtschaftsfaktor Tourismus

In Zittau werden aus dem Tourismus jährlich 17,6 Millionen Euro (Dwif-Erhebung aus 2011) umgesetzt. Dabei sind sowohl Übernachtungsgäste wie auch Tagesbesucher mit durchschnittlich angesetzten Tagesausgaben berücksichtigt. Zwei Drittel der Umsätze werden dabei von Tagesreisenden generiert.

Zwei Drittel des Umsatzes der Übernachtungsgäste verbleibt beim Gastgewerbe (Beherbergung und Gastronomie). Bei den Tagestouristen stellt sich die Umsatzverteilung zwischen Gastgewerbe und Einzelhandel mit ca. 40% zu gleichen Teilen dar.

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks