Schlegel

Absatz: 
Text: 

Einwohner: Zahlen und Fakten
Gemarkungsfläche: 13,23 Quadratkilometer

Ortsbürgermeister: Frank Sieber
Büro des Ortsbürgermeisters: Dorfstraße 69, 02788 Zittau OT Schlegel (Alte Schule)
Telefon: (035843) 20 614
Mobiltelefon: 0174 352 182 0
Fax: (035843) 22 731 7
E-Mail: sieber.frank@web.de

Bürgersprechstunde:
1. und 3. Dienstag im Monat, 17:00-18:00 Uhr
Ort der Bürgersprechstunde: ehemalige Schule

Ortschaftsratssitzung:
jeden 2. Mittwoch im Monat, 19:00 Uhr
Ort der Ortschaftsratssitzung: Spartenheim

Accordion: 
Accordion Element: 
Titel: 
Geschichte und Gegenwart
Accordion Inhalt: 
Text: 

Die erste urkundliche Erwähnung liegt im Jahre 1287, als Schlegel an das Kloster St. Marienthal verkauft wurde. Es ist aber anzunehmen, dass beide Siedlungen (sowohl Schlegel als auch Burkersdorf) schon lange vorher bestanden haben. Es wird sogar vermutet, dass Schlegel als Vorwerk der Herrschaft über die Burg Rohnau an der Neiße angelegt worden ist.

Wie die meisten Dörfer in der Oberlausitz ist Schlegel der Anlage nach eine deutsche Siedlung, von Einwanderern aus Franken oder Schwaben angelegt, ein so genanntes Waldhufendorf.

Über die Jahrhunderte litt auch hier die Bevölkerung immer wieder unter der Not von Kriegen, Verwüstungen und Plünderungen.

Burkersdorf ist von Anfang an ein Rittersitz, d.h. Wohnsitz einer herrschaftlichen Familie gewesen und war vorwiegend landwirtschaftlich geprägt. Die Gutsherrschaft verlangte Abgaben, Gespann- und Handdienste. Bis zur Beendigung des zweiten Weltkrieges war das Rittergut in Burkersdorf bewohnt. Das dazugehörige Schloss brannte 1945 vollkommen ab. Letzter Besitzer war Joachim von Sandersleben.

Das unter Klosterherrschaft stehende Schlegel hat sich dagegen schneller zur Unabhängigkeit mit großen Bauernhöfen, unabhängigen Handwerkern und Gewerbetreibenden herausgebildet. Die aufblühende Handweberei nutzten viele Häusler zu ihrem Nebengewerbe. Später waren außer der Landwirtschaft die Großbetriebe in Hirschfelde Arbeitgeber für die Bevölkerung.

Beide Dörfer bildeten schon immer eine einheitliche Kirch- und Schulgemeinde, aber erst seit 1950 eine kommunale Einheit mit dem Ortsnamen Schlegel.

Weit über die Grenzen des Landkreises Zittau hinaus bekannt geworden ist der Ort durch die „Schlegler Blasmusikanten“ und das Naherholungszentrum „Schlegler Teiche“.

Heute hat Schlegel 1024 Einwohner. Der Ort war 2 Jahre Ortsteil von Hirschfelde und ist seit 1.1.2007 ein Ortsteil von Zittau.

Herbert Hempel († 18.09.2008)
ehem. Ortsbürgermeister

Titel: 
725 Jahre erste urkundliche Erwähnung und 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr
Accordion Inhalt: 
Text: 

Im Jahr 2012 beging Schlegel zwei Jubiläen:

725 Jahre erste urkundliche Erwähnung und 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr.

Datei: 

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks