Zittauer Analysen und Konzepte

Absatz: 
Text: 

Der European Energy Award bietet den organisatorischen Rahmen der Klimaschutzarbeit in Zittau. Dieser Rahmen wurde in der Stadt Zittau mit weiteren, fachlichen Untersuchungen ergänzt, die die Arbeit im Klimaschutz erleichtern und die Erfolge überprüfbar machen. Gerade für den Nachweis, dass die Zittauer Klimaschutzarbeit zielführend ist in Bezug auf die gesetzten Klimaschutzziele, ist eine regelmäßige Überprüfung des CO2 Ausstoßes unerlässlich.

Die Arbeiten stehen für Sie nachfolgend zum Download bereit.

Accordion: 
Accordion Element: 
Titel: 
Treibhausgasbilanz (THG-Bilanz) Zittau
Accordion Inhalt: 
Titel: 
Klimafolgenabschätzung
Accordion Inhalt: 
Text: 

Durch die menschlichen Aktivitäten verändert sich das Klima. Welche Form diese Veränderungen haben und welche Anpassungsstrategien eine Stadt bzw. Region durchführen sollte, wurde in einer Klimafolgenabschätzung geforscht. Hierbei wurde untersucht, in welchem regionalen Gebiet mit sommerlicher Trockenheit oder an welcher Stelle mit Starkniederschlägen zu rechnen ist. Durch diese Untersuchung bekommt die Stadt Zittau die Möglichkeit neben dem Klimaschutz auch Vorsorgemöglichkeiten zur Schadensbegrenzung zu unternehmen.

Titel: 
Energie- und Klimaschutzkonzept für die Große Kreisstadt Zittau
Accordion Inhalt: 
Text: 

Die Große Kreisstadt Zittau ist seit 2009 Träger des European Energy Awards und ist bestrebt in den bestehenden Strukturen weitere Energieeinsparpotenziale zu identifizieren und zu nutzen. Zur Unterstützung dieses Prozesses wurde die Förderung für die Erstellung eines Energie- und Klimaschutzkonzeptes beantragt. Die Bearbeitungszeit lag im Zeitraum vom 01.01.2015 bis 31.12.2015. Bei der Erstellung des Konzepts wurde durch die Auftragnehmerin Ingenieurbüro Jockusch - Klimaschutzberaterin eng mit zahlreichen Partnern wie der Stadtverwaltung Zittau, der Hochschule Zittau / Görlitz, der Stadtwerke Zittau GmbH , dem Institut für Nachhaltigkeitsanalytik und -management, der SOWAG mbH, der Energieberatung Michler und der Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft mbH zusammen gearbeitet. Schwerpunkte innerhalb des Konzepts sind unter anderem die Energieeffizienz in den städtischen Liegenschaften, der Ausbau von erneuerbaren Energien, die Optimierung der Straßenbeleuchtung, die Bürgerbeteiligung oder auch die Öffentlichkeitsarbeit der Stadt beim Klimaschutz.

Die Förderung des Konzepts erfolgte über das BMUB (www.klimaschutz.de) und den Projektträger Jülich (www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen).

Förderkennzeichen 03K00166

Die Kurzform des Energie- und Klimaschutzkonzepts können Sie als Fachteil Energie des Stadtentwicklungskonzepts an dieser Stelle downloaden.

Titel: 
Leitbild und Klimaschutzziele
Accordion Inhalt: 
Text: 

Für den kommunalen Klimaschutz ist es bedeutsam, dass die Stadt sich gegenüber einem Leitbild mit den grundlegenden Absichten verpflichtet. Zur Umsetzung der Leitsätze hat sich die Stadt Zittau klare qualitative als auch quantitative Zielstellungen gesetzt, deren Erreichung regelmäßig durch die Arbeit des eea Energieteams als auch durch die CO2 Bilanz überprüft wird.

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks