Musik und Tanz

Kurzfassung: 
Sie wollen klassische oder moderne Konzerte hören? Sie möchten in herrlichen Festsälen oder kleinen Szeneclubs Livemusik erleben oder das Tanzbein schwingen? In Zittau kein Problem. Auf dieser Seite finden Sie einen kleinen Einblick in das reichhaltige musikalische Angebot unserer Stadt.
Absatz: 
Titel: 
Kreismusikschule Dreiländereck
Text: 

An der Kreismusikschule Dreiländereck werden zurzeit über 3500 Schüler vom Kleinkind- bis zum Seniorenalter in acht Schulteilen im gesamten Landkreis Görlitz von 95 Musikpädagogen unterrichtet. Die Hauptstelle ist Löbau, die weiteren Schulteile sind Ebersbach, Herrnhut, Niesky, Ostritz, Reichenbach, Weißwasser und Zittau. Neben vielfältigsten Angeboten von der musikalischen Früherziehung bis zur Ausbildung für das Spiel im Orchester veranstaltet die Musikschule auch immer wieder Konzerte, bei denen die VirtuosInnen der Zukunft zu erleben sind.

Titel: 
Chöre der Stadt Zittau
Chorgesang am Großen Fastentuch
Scratch Konzert 2013
Text: 

„Wo man singt, da lass Dich ruhig nieder..." - auch in Zittau wird gern und viel gesungen. Nicht nur daheim unter der Dusche sondern gemeinsam auf kleiner oder gar großer Bühne wird vom Volkslied bis zu den Werken des großen Zittauer Komponisten Andreas Hammerschmidt gesungen. Das Bild zeigt das begeisternde SCRATCH des Jahres 2013, welches vor dem Großen Fastentuch in der Kirche zum Heiligen Kreuz stattgefunden hat.
Empfehlen möchten wir besonders den Stadtchor Zittau, den Bäckerchor oder auch den Akademischen Chor der Hochschule Zittau/Görlitz.

Titel: 
Mandau Jazz Festival
Text: 

Seit nun schon mehr als 20 Jahren treffen sich im Herbst in Zittau und dem Dreiländereck die Geheimtipps und Superstars der Jazzmusik. An verschiedenen Spielorten entlang des Flusses Mandau bewegt sich das Mandau Jazz Festival und überschreitet dabei sprichwörtlich und tatsächlich Grenzen.

Titel: 
Clubs und Szene
Text: 

Eine Clubszene wie Berlin haben wir hier nicht - das sollte niemanden überraschen. Allerdings muss sich die Zittauer Konzert- und Clubszene ganz und gar nicht verstecken. Regelmäßige Parties und Veranstaltungen von der Lesung bis zum Poetryslam bieten der Star Club oder das Neo. Wer lieber Kneipenkultur erleben will, wird im Jolesch, der KultUhr oder der Dezi-Bar fündig. Das EMIL ist dagegen für seine Livekonzerte bekannt - und sogar ausgezeichnet: 2015 und 2016 erhielt der Verein den Spielstättenpreis der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien für sein herausragendes Livemusik-                                                                                         Programm.

Accordion: 
Accordion Element: 
Accordion Inhalt: 
Text: 

 

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks