Tag des offenen Denkmals in Liberec und Zittau und Denk-mal KUNST

Text: 

Am Samstag, den 9. September, können zahlreiche Denkmäler in Liberec besichtigt werden. Am Sonntag, den 10. September öffnen historische Gebäude auf dem Gebiet der Stadt Zittau mit den Ortsteilen Hartau, Hirschfelde und Wittgendorf sowie der Gemeinde Olbersdorf und den Kurorten Lückendorf und Oybin ihre Türen für Besucher aus nah und fern. In Zittauer Denkmalen finden erneut Ausstellungen im Rahmen von Denk-mal KUNST statt.

Denkmalschauen am 9. und 10. September 2017
Auch 2017 wird der Tag des offenen Denkmals als gemeinsame Veranstaltung der Partnerstädte Zittau und Liberec ein regionaler Höhepunkt. An diesem Wochenende werden europaweit Denkmale für Besucher geöffnet. Zudem finden Kunstaktionen und Veranstaltungen im Rahmen des European Heritage Days statt, der in Deutschland als Tag des offenen Denkmals bekannt ist und von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz bundesweit koordiniert wird.

Gemeinsame Festveranstaltung der Partnerstädte
Ein Höhepunkt des Wochenendes wird die gemeinsame Festveranstaltung am 9. September um 18 Uhr in Zittau sein. In diesem Jahr wird die gemeinsame Festveranstaltung der Städte Liberec und Zittau zum Tag des offenen Denkmals in der Klosterkirche inmitten der viel beachteten Zittauer Epitaphienausstellung stattfinden. Es ist eine besondere Freude, dass die Eröffnungsveranstaltung mit dem deutsch-tschechischen Projekt „Epitaphien & Musik - Scratch 2017“ umrahmt wird. Das Projekt wird gefördert von der Europäischen Union.

Neben dem musikalischen Programm werden Festrednerinnen und Festredner beider Partnerstädte erwartet.

9. September 2017 -  Das Programm in Liberec
Neben der Besichtigung der geöffneten Denkmale in Liberec bietet der Tag die Möglichkeit, besondere Ausstellungen und Workshops zu besuchen und selbst aktiv zu werden. Die Ausstellung „Die vergessene Geschichte der Stadt Liberec“ zeigt beispielsweise die wichtigsten Meilensteine der Geschichte von Liberec – Reichenberg auf. Wer Interesse an einer Führung im alten Luftschutzbunker hat, sollte sich zuvor eine Eintrittskarte unter www.visitliberec.eu sichern. In der Regionalgalerie im ehemaligen Stadtbad wird ein Kunst-Workshop für die breite Öffentlichkeit, insbesondere für Eltern & Kinder stattfinden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit einer Besteigung des Rathausturms. Einzelheiten können dem Programmheft entnommen werden und sind ebenfalls unter www.visitliberec.eu zu finden. 

Geöffnete Kulturdenkmäler in Liberec, Ausstellungen, Aktionen am 9. September 2017:

Rathaus, náměstí Dr. E. Beneše 1

Austellung - Die vergessene Geschichte der Stadt Liberec, náměstí Dr. E. Beneše 1

F. X. Šalda Theater, náměstí Dr. E. Beneše 

Café Post, náměstí Dr. E. Beneše 24

Kino Varšava, Frýdlantská 285

Luftschutzbunker, Lucemburská ulice

Regionalbehörde der Region Liberec, U Jezu 642/2a

Bürgerhaus, Růžová ulice 299/3

Kirche zum Heiligen Kreuzes, Malé náměstí

Wallensteinhäuser, Větrná ulička

Appelthaus, Sokolovské náměstí 14/264

Kirche des heiligen Antonius, Sokolovské náměstí

Villa von Johann Liebieg dem Jüngeren, U Tiskárny 1

Villa Stross, Husova 64

Kultur- und Gesellschaftszentrum Volksgarten, Lidové sady 425/1

Nordböhmisches Museum in Liberec, Masarykova 11

Regionalgalerie im ehem. Stadtbad, Masarykova 723/14

Technisches Museum Liberec,           Masarykova 424/5

Untere Kaserne, Štefánikovo náměstí 1

Kirche des heiligen Vinzenz aus Paula, Perštýn

Villa Liebieg, Jablonecká 41/27

Marienkapelle beim Bilde, Ruprechtice

Kirche des heiligen Bonifatius, Horní Hanychov

Berghotel und Fernsehsender Ještěd, Horní Hanychov 153

Geöffnete Denkmäler in Vratislavice nad Nisou  

Dreifaltigkeitskirche Vratislavice, Vratislavice nad Nisou

Wasser- und Bekohlungsturm, Vratislavice nad Nisou

STŘEDNÍ ŠKOLA A MATEŘSKÁ ŠKOLA příspěvková organizace, Na Bojišti 15, Liberec 3

Rodný dům Ferdinanda Poscheho, Vratislavice nad Nisou

Nádražní budova Horní Růžodol, Liberec Horní Růžodol

 

10. September 2017 -  Das Programm in Zittau

Geöffnete Kulturdenkmäler, Ausstellungs- und Veranstaltungsorte in Zittau und Ortsteilen am 10. September 2017:
Die Denkmale in Zittau sind in der Regel zwischen 10 und 17 Uhr geöffnet. Einige Gebäude können jedoch nur zu eingeschränkten Zeiten oder ausschließlich im Zuge von Führungen betreten werden.
Die Standorte von Kunstausstellungen im Rahmen von Denk-mal KUNST und weitere Ausstellungen in Denkmalen wie Kronenkino, Mandaukaserne, Villa, SCHKOLA - ERGODIA  und andere umrahmen den Tag, ebenso wie Kunstaktionen im Zwei-Kronen-Haus oder musikalische Darbietungen, wie der Auftritt der Stadtpfeifer, der Musikgruppe Camerata aus Liberec und dem Tangoduo Amoratado.

Wohnhaus, Amalienstraße 2

Kronenkino, Äußere Weberstraße 17

Wohnhaus, Böhmische Straße 32

Villa, Dr.-Brinitzer-Straße 4 b

SCHKOLA - ERGODIA, Schule für Gesundheitsberufe, Dresdner Straße 7

Kreuzkirche und Friedhof, Frauenstraße 23

Wasserturm, Gellertstraße 15

Lutherhaus, Innere Oybiner Straße 7

Wächterhaus, Innere Weberstraße 16

Wohn- und Geschäftshaus, Innere Weberstraße 18

Graetzsches Haus, Innere Weberstraße 20

Wohn- und Geschäftshaus, Innere Weberstraße 34

Ehem. Fischhaus, Innere Weberstraße 36

Kirche St. Johannis, Johannisplatz 1

Altes Gymnasium, Johannisplatz 2

Ev.-luth. Petri-Pauli-Kirche und Franziskanerkloster, Klosterplatz 5

Kath. Mariae-Heimsuchung-Kirche, Lessingstraße 16

Vereinshaus Emil e.V., Mandauer Berg 11/13

Rathaus, Markt 1 (nur für Ausstellung in den Fluren geöffnet)

Noacksches Haus, Markt 4

St.-Jakob-Hospitalkirche, Martin-Wehnert-Platz 1

Mandaukaserne, Martin-Wehnert-Platz 1

Vereinshaus, Milchstraße 16

Ehemaliger Sächsischer Hof, Neustadt 34

Zwei Kronen Haus, Neustadt 35

Pasta Fantastica - Rokokoportal, Neustadt 37

Schauburg, Ottokarplatz 17

Wohnhaus (ehem. Jugendzahnklinik), Reitbahnstraße 1

Hauptturnhalle, Theaterring 10

Wohnhaus, Brunnenstraße 21

Gerhart-Hauptmann-Theater, Theaterring 12

Urban Gardening - Studenteninitiative der Hochschule Zittau/Görlitz, Amalienstraße 7-11

Jüdischer Friedhof, Görlitzer Straße

Pilgerhäusl, OT Hirschfelde, Komturgasse 9

Wassermühle Wittgendorf (Meinelmühle),OT Wittgendorf - Hauptstraße 16

Röhrhäusel/Ortsführung, OT Hartau

 

Geöffnete Kulturdenkmäler in Nachbargemeinden:

Ev.-Luth. Bergkirche Oybin, Kurort Oybin, Hauptstraße 22

Dorfkirche Lückendorf, Lückendorf, Oberaue 37

"Schaubergwerk Schwarzes Loch und Steinbruchschmiede, Kurort Jonsdorf"

Offener Museums-Bahnhof Bertsdorf, Olbersdorf, Am Bahnhof Bertsdorf 2

"Museum zur Geschichte der Zittauer Schmalspurbahn, Kurort Oybin, Friedrich-Engels-Straße 36

Für die Besucher ergibt sich an verschiedenen Stationen die Möglichkeit zum Rasten und zur Einnahme eines Imbiss und Getränken, vorbereitet von ehrenamtlichen HelferInnen.

 

Ab 14 Uhr wird zum Tango zum Mittanzen unter freiem Himmel auf der Neustadt 35/37 eingeladen. Original argentinischen Tango spielt „Tango Amoratado“ (Jürgen Karthe - Bandoneón, Fabian Klentzke – Piano). Der Denkmaltag bietet auch den Jüngsten Möglichkeiten zum Spielen und Entdecken. Zahlreiche Angebote des Kinder- und Jugendhauses „Villa“ können auf der Inneren Weberstraße wahrgenommen werden. Außerdem können Kinder auf eine spannende „Puzzlejagd“ in einigen der Denkmale gehen und einen kleinen Preis gewinnen!

 

Folgende Stadtrundgänge bzw. Führungen des begleitenden Programms finden in Zittau statt:

  • Führung „Macht und Pracht. Grüfte und Gräber auf dem Kreuzkirchenfriedhof“ mit Herrn Dr. Pietschmann 12 und 14 Uhr. Die zweite Führung mit Übersetzer in die tschechische Sprache.
  • Führung „Macht und Pracht – Zittaus Epitaphienschatz“ mit Herrn Dr. Knüvener 16 Uhr
  • Vortrag zur Theatergeschichte im Gerhart-Hauptmann-Theater mit Herrn Prof. Dr. Tomlow 10 Uhr und 11.30 Uhr mit anschließender Führungen durch das Gerhart-Hauptmann-Theater mit Herrn Sawade
  • Stadtbilder - Zweiter Teil eines Spaziergangs durch Zittau mit Herrn Mälzer und Herrn Gärtner, Zittauer Geschichts- und Museumsverein e.V., beginnend 10.30 Uhr Treff am Rathaus/Tourismuszentrum

Ausstellungen, Konzerte und Aktionskunst

  • Künstler des Oberlausitzer Kunstvereins sowie weitere deutsche und tschechische Künstler stellen zeitgenössische Kunst in den Gebäuden Reitbahnstraße 1, Innere Weberstraße 20 sowie Innere Weberstraße 44 aus. Weiterhin öffnen die Galerie Affeere und das Atelier Pradel.
  • Musikdarbietungen (jeweils ca. 20 Minuten)
    Musikgruppe Camerata aus Liberec, Künstlerische Leitung Ištvan Matejča
    10.00 Uhr Musikalischer Auftakt für den Tag des offenen Denkmals und die Ausstellung Denk-mal KUNST vor dem Rathaus Markt 1 (Marktseite)

    11.00 Uhr vor dem Rathaus Markt 1 (Marktseite)

    Zittauer Stadtpfeifer (Trompetenquartett)

    Felix Weickelt, Richard Voigt, Ludwig Schuster, Justus Schuster

    1. Uhr vor dem Gerhart-Hauptmann-Theater

12.00 Uhr Neustadt, am Schwanenbrunnen

13.00 Uhr auf dem Balkon der Kreismusikschule Dreiländereck

14.00 Uhr vor der Johanniskirche

15.00 Uhr vor dem Fischhaus, Innere Weberstraße 44
Tango Amoratato - Argentinischer Tango „life“ zum Tanzen und Zuhören

Jürgen Karthe (Bandoneón), Fabian Klentzke (Piano)

14, 15 und 16 Uhr Neustadt 35/37

Unter dem Motto „Textile Pracht unter morbider Macht“ soll die Geschichte des Renaissancehauses Zwei-Kronen-Haus lebendig werden. Die SchülerInnen des Christian Weise Gymnasiums begaben sich mit der Berliner Bildhauerin Micheline Richau und Grit Weidner (Zittau) weiterführend auf historische Spurensuche zu den NutzerInnen des Zweikronenhauses in der Neustadt. Das Projekt wird gefördert von der Jugendstiftung „Spurensuche“. In diesem Jahr liegt der Fokus in der Begegnung ehemaliger MitarbeiterInnen oder Freunde der damaligen Textilfirma „Barta & Schubert“.

Weitere Informationen: www.denkmale-zittau.de und www.visitliberec.eu

Beim der Tourismuszentrum Zittau im Rathaus sind Programmhefte in deutscher und tschechischer Sprache erhältlich. Am Tag des offenen Denkmals sind ebenso an allen geöffneten Denkmälern Programmhefte verfügbar und im Internet im PDF-Format unter www.denkmale-zittau.de

Der Tag des offenen Denkmals in Zittau wird von der Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft mbH im Auftrag der Stadt Zittau organisiert.

Ansprechpartnerin für Rückfragen ist:
Dr. Thomas Gottschalk
Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft mbH
+49 (0) 3583 77 88 20 
t.gottschalk@stadtsanierung-zittau.de

Ersteller: 
Kai Grebasch
Bereich: 
Pressestelle
04. Sep 2017

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks