Winterpause beendet

Text: 

Restarbeiten zum grundhaften Ausbau der Schrammstraße beginnen

Die Bautätigkeit auf dem letzten Bauabschnitt zwischen der Einmündung der Hainstraße und der Kreuzung mit der Hochwaldstraße wird am 1. April wieder aufgenommen. Es ist mit einer Restbauzeit von ca. zwei Monaten zu rechnen.

Noch zu erbringende Restleistungen in 2019:
- Schottertragschicht im nördlichen Gehweg
- Tiefborde nördlicher Gehweg
- Bushaltestellen
- Asphaltschichten im Straßenbau und in den Gehwegen
- Fahrbahnmarkierung
- Angleichungsarbeiten Grundstückszufahrten und Grundstücksgrenzen.

Das Projekt „Modernisierung der Woiwodschaftsstraßen 354 im Abschnitt Turoszów-Sieniawka und 352 im Abschnitt Zatonie-Bogatynia sowie der Schrammstraße in Zittau“ wird aus Mitteln des Kooperationsprogramms INTERREG Polen - Sachsen 2014-2020 realisiert. Die Förderquote für die Maßnahme beträgt 85 %.

Ursprünglich sollte das Straßenbauprojekt sowohl auf der deutschen als auch auf der polnischen Seite bereits Ende Januar 2019 abgeschlossen sein. Die Projektlaufzeit wurde auf Antrag der Projektpartner (Stadt Zittau und DSDiK Wrocław) bis zum Jahresende 2019 verlängert. Die Verzögerung resultiert aus zusätzlichen Leitungsverlegungsarbeiten der Stadtwerke Zittau und zusätzlichen Arbeiten durch das LASuV, NL Bautzen im Bereich der Humboldtstraße.

Ersteller: 
Michael Scholze
Bereich: 
Pressestelle
26. Mär 2019

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks