Beigeordnetenwahl - Stadtrat klärt weitere Vorgehensweise

Text: 

Der Stadtrat der Großen Kreisstadt hat in seiner heutigen Sitzung die Wahl von Herrn Gerald Wood zum hauptamtlichen Beigeordneten der Großen Kreisstadt Zittau aufgehoben. Gleichzeitig wurde der Oberbürgermeister beauftragt, für die Stadtratssitzung am 28.03.2019 eine Wahl mit dem verbleibenden Bewerber Herrn Philipp Fay vorzubereiten.

Hintergrund:
Wie sich herausgestellt hat, besaß Herr Wood zum Zeitpunkt der Wahl am 31.01.2019 nicht die deutsche Staatsbürgerschaft, und war demzufolge nicht wählbar.
Der 35-jährige gebürtige und in Zittau aufgewachsene Philipp Fay ist Verwaltungswissenschaftler. Er absolvierte seine Ausbildung an der Fachhochschule der Sächsischen Verwaltung in Meißen sowie an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl, die er als Master of Arts in der Fachrichtung Public Management abschloss. Er verfügt über langjährige Erfahrung auf unterschiedlichen administrativen Ebenen sowie verschiedenen Aufgabengebieten in der Landes- und Kommunalverwaltung. Seine berufliche Laufbahn begann Fay bei der Stadtverwaltung Leipzig. Später wechselte er in die Personalverwaltung der Bayerischen Polizei zum Polizeipräsidium Oberbayern Nord in Ingolstadt und ist derzeit beim Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration tätig. Darüber hinaus lehrt er als nebenamtlicher Dozent an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern.

Ersteller: 
Michael Scholze
Bereich: 
Pressestelle
01. Mär 2019

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks