Warnung vor Astbruchgefahr

Text: 

In den vergangenen zwei Wochen hat es insbesondere in der Weinau mehrere Grünastbrüche an den alten Eichen gegeben. Diese Astabbrüche sind eine Folgeerscheinung der lang anhaltenden Hitze und Trockenheit. Durch die unzureichende Wasserversorgung in den Ästen lässt die Spannung im Holz nach, in dessen Folge es unvermittelt zum Abbrechen ansonsten völlig gesunder und belaubter Äste kommen kann. Derartige Ereignisse sind trotz regelmäßiger Baumkontrollen und Baumpflegearbeiten nicht vorhersehbar oder vermeidbar.

Zur Vorbeugung von Schäden werden die Bürger daher um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten. Insbesondere bei einem Spaziergang in den Parkanlagen oder bei einem Aufenthalt unter Bäumen, hauptsächlich der Arten Eiche, Pappel und Kastanie, ist verstärkte Vorsicht geboten. Daran wird auch der für die kommenden Tage angekündigte Gewitterregen nichts ändern, das Gegenteil ist eher wahrscheinlich. Die Nässe auf den Blättern erhöht die Last auf die Äste und auch die massige Fruchtausbildung verstärkt das Problem.

Bereich: 
Pressestelle
08. Aug 2018

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks