Absatz: 
Titel: 
Es brennt ... Aufruf zur Spende für die Feuerwehr Zittau
Text: 

In der Stadt Zittau besitzt die Gewährleistung des Brandschutzes einen hohen Stellenwert. Dafür haben sich in den vergangenen Jahren die Stadträte und die Verwaltung besonders eingesetzt.

Durch die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Zittau wird bisher an sieben Tagen in der Woche in 24-Stunden-Wechselschichten ein hohes Maß an Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger sowie alle Industrie- und Gewerbebetriebe und Institutionen geleistet. Dabei werden sie von den freiwilligen Kameraden der Feuerwehr aktiv begleitet.

Die Finanzausstattung der Kommunen zwingt nunmehr auch die bewährte Brandschutzorganisation zu überdenken und neue Lösungen zu finden. Dabei kommt dem Erhalt von hauptamtlichen Kameraden eine zentrale Bedeutung zu, da die vorhandenen personellen Ressourcen in den freiwilligen Bereichen nicht ausreichen, um die Belange des Brandschutzgesetzes in vollem Umfang zu gewährleisten.

Deshalb ruft der Oberbürgermeister alle Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Gewerbetreibenden und Institutionen in der Stadt auf, entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit jedes Jahr einen freiwilligen Beitrag zur Förderung des Feuerschutzes zu leisten. Der Stadtrat der Stadt Zittau fasste dazu in seiner Sitzung am 24.11.2005 (Beschluss-Nr. 85/11/05) einen entsprechenden Beschluss.

Ihre Spenden überweisen Sie bitte auf das eigens dafür eingerichtete Sonderkonto der Stadtverwaltung Zittau:

IBAN: DE84 8505 0100 3000 0001 42
BIC: WELADED1GRL
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
unter Angabe des Verwendungszwecks „12600.314701“

Die Einzahlungen gelten im Sinne § 10 b Abs. 1 EStG, Anlage 1 zu § 48 Abs. 2 EStDV Abschnitt A Nr. 9, einem besonders förderwürdigem Zweck. Wird die Ausstellung einer Spendenbescheinigung gewünscht, ist im Verwendungszweck zusätzlich die Adresse des Spenders anzugeben.

A. Voigt, Oberbürgermeister a.D.

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks