Städtische Museen

Überschrift: 

Städtische Museen

Kurzfassung: 
Herzlich Willkommen auf den Seiten der Städtischen Museen Zittau! Wir laden Sie auf eine virtuelle Entdeckungsreise in das älteste Stadtmuseum der Euroregion Neiße und Sachsens ein. Seit mehr als 450 Jahren wird in Zittau für die Öffentlichkeit gesammelt. Unsere Schätze präsentieren wir Ihnen auf moderne Weise in einzigartigen historischen Denkmalen. Tauchen Sie ein in Geschichte, Kunst und Kultur eines faszinierenden Dreiländerecks. Unser größter Schatz sind die beiden Fastentücher – einzigartig in Deutschland, bedeutend für ganz Europa. Lassen Sie sich überraschen!
Übersichtsseiten Block: 

Bild: 

Heffterbau des Kulturhistorischen Museums Franziskanerkloster

Kulturhistorisches Museum Franziskanerkloster

Text: 
Das Kulturhistorische Museum Franziskanerkloster blickt auf eine reichhaltige Geschichte zurück, die sich auch in der Gebäudestruktur widerspiegelt.
Übersichtsseiten-Block: Absatzseite / Übersichts(listen)seite: 

Bild: 

Kleines und Großes Zittauer Fastentuch

Die Zittauer Fastentücher

Übersichtsseiten-Block: Absatzseite / Übersichts(listen)seite: 
Kurzfassung: 
Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Stadt Zittau gehören zwei in Deutschland einzigartige Fastentücher. Das Große Zittauer Fastentuch von 1472 erzählt in 90 Bildern die Geschichte Gottes mit den Menschen. Das Kleine Zittauer Fastentuch von 1573 zeigt die Kreuzigung Christi, umrahmt von 30 Symbolen seiner Passion.

Bild: 

Museumspädagogik

Text: 
Das museumspädagogische Programm der Städtischen Museen ist auf alle Altersgruppen abgestimmt.
Übersichtsseiten-Block: Absatzseite / Übersichts(listen)seite: 

Bild: 

Max Langer, Landschaft

Sammlungen

Text: 
Die Städtischen Museen Zittau besitzen einen großen Sammlungsschatz mit einer weitreichenden Tradition. Über die Jahrhunderte wurden die Bestände stets erweitert.
Übersichtsseiten-Block: Absatzseite / Übersichts(listen)seite: 

Bild: 

Sonderausstellungen

Text: 
vergangene, aktuelle und zukünftige Ausstellungen
Übersichtsseiten-Block: Absatzseite / Übersichts(listen)seite: 

Geschichte draußen erleben

Übersichtsseiten-Block: Absatzseite / Übersichts(listen)seite: 
Kurzfassung: 
Die Sonderausstellung "Tief verwurzelt. Der Zittauer Stadtwald" (6.10.2018-2.3.2019) geht der historischen, kulturellen, ökologischen und ökonomischen Bedeutung des städtischen Waldes auf den Grund. Fünf Geocaches zum Thema sind im Zittauer Gebirge versteckt und erweitern und veranschaulichen die Ausstellung vor Ort.

Bild: 

Stadtmodell im Kulturhistorischen Museum Franziskanerkloster

Zittauer Geschichts- und Museumsverein e. V.

Text: 
Ein wichtiger Unterstützer der Städtischen Museen ist der Zittauer Geschichts- und Museumsverein e. V.
Übersichtsseiten-Block: Absatzseite / Übersichts(listen)seite: 

Bild: 

Stadtarchiv

Übersichtsseiten-Block: Absatzseite / Übersichts(listen)seite: 
Kurzfassung: 
Das Historische Stadtarchiv bewahrt die schriftlichen Zeugnisse der Zittauer Geschichte.

Bild: 

Barocke Wunderkammer im Heffterbau

Aktuelles

Übersichtsseiten-Block: Absatzseite / Übersichts(listen)seite: 

Bild: 

Museum Kirche zum Heiligen Kreuz, Innenraum

Museum Kirche zum Heiligen Kreuz

Übersichtsseiten-Block: Absatzseite / Übersichts(listen)seite: 
Kurzfassung: 
Im Museum Kirche zum Heiligen Kreuz ist das Große Zittauer Fastentuch von 1472 in der größten Museumsvitrine der Welt ausgestellt.

Bild: 

Epitaph für Matthias Schemisch, 1586

Der Zittauer Epitaphienschatz

Text: 
Mit der Eröffnung der Sonderausstellung "Ganz anders. Die Reformation in der Oberlausitz" am 30.7.2017 wurde zeitgleich der frisch restaurierte Zittauer Epitaphienschatz erstmals in der der Klosterkirche präsentiert. Die Epitaphien der Kloster- und Kreuzkirche sind neuer Teil der Dauerausstellung und bleiben unter dem Titel "Hoffen. Protzen. Trauern. Der Zittauer Epitaphienschatz" bestehen.
Übersichtsseiten-Block: Absatzseite / Übersichts(listen)seite: 
Kurzfassung: 
Mit der Eröffnung der Sonderausstellung "Ganz anders. Die Reformation in der Oberlausitz" am 30.7.2017 wurde zeitgleich der frisch restaurierte Zittauer Epitaphienschatz erstmals in der der Klosterkirche präsentiert. Die Epitaphien der Kloster- und Kreuzkirche sind neuer Teil der Dauerausstellung und bleiben unter dem Titel "Hoffen. Protzen. Trauern. Der Zittauer Epitaphienschatz" bestehen.

Bild: 

Bibliothek

Text: 
Mutter der Zittauer Museen ist die historische Ratsbibliothek, deren Bücherbestände heute zum großen Teil im Altbestand der Christian-Weise-Bibliothek gehütet werden.
Übersichtsseiten-Block: Absatzseite / Übersichts(listen)seite: 

Bild: 

Deckengemälde der Wunderkammer

Besucherservice

Übersichtsseiten-Block: Absatzseite / Übersichts(listen)seite: 
Kurzfassung: 
Kontakt, Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Bild: 

Klosterhof in Zittau mit Grufthäusern

Förderprojekte

Text: 
Gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung der Europäischen Union. Kooperationsprogramm zwischen dem Freistaat Sachsen (SN) und der Tschechischen Republik (CZ) "Ahoj sousede.Hallo Nachbar/ Interreg V A/ 2014-2020“.
Übersichtsseiten-Block: Absatzseite / Übersichts(listen)seite: 
Kurzfassung: 
Gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung der Europäischen Union. Kooperationsprogramm zwischen dem Freistaat Sachsen (SN) und der Tschechischen Republik (CZ) "Ahoj sousede.Hallo Nachbar/ Interreg V A/ 2014-2020“.

Bild: 

Publikationen & Online-Verkauf

Text: 
Aus der wissenschaftlichen Arbeit des Museums geht das umfangreiche Publikationsangebot hervor. Die Veröffentlichungen des Zittauer Geschichts- und Museumsvereins e.V. stehen ebenfalls in enger Beziehung zur Museumsarbeit und können im Kulturhistorischen Museum Franziskanerkloster und online erworben werden.
Übersichtsseiten-Block: Absatzseite / Übersichts(listen)seite: 

Partner und Links

Text: 
Hier finden Sie Links zu Partnern der Städtischen Museen, Tipps für Ihren Besuch in Zittau und der Oberlausitz sowie zu Verbänden und Organisationen.
Übersichtsseiten-Block: Absatzseite / Übersichts(listen)seite: 

Presse

Text: 
Hier finden Sie Pressemitteilungen der Städtischen Museen Zittau zum Download.
Übersichtsseiten-Block: Absatzseite / Übersichts(listen)seite: 

Bild: 

Highlight 2017: Ganz anders. Die Reformation in der Oberlausitz

Text: 
Vom 30. Juli 2017 bis 7. Januar 2018 beschloss Zittau das Gesamtvorhaben „Gesichter der Reformation in der Oberlausitz, in Böhmen und Schlesien“ 2012-2017 im Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien mit der großen Sonderschau „Ganz anders. Die Reformation in der Oberlausitz“.
Übersichtsseiten-Block: Absatzseite / Übersichts(listen)seite: 
Kurzfassung: 
Nun ist die große Reformationsausstellung Geschichte. Die Leihgaben - darunter der Nesenpokal - sind in ihre Sammlungen zurückgekehrt, unser Sonderausstellungsbereich wird umgebaut und für die nächste Sonderausstellung vorbereitet. Wir konnten über 11.000 Besucher begrüßen. In Kürze erfolgt hier ein Resümmee der Ausstellung. Woher kamen die Besucher? Was hat sie besonders angesprochen? Die Epitaphienausstellung in der Klosterkirche bleibt natürlich erhalten!

Social Content: Drucken, Mail, Sociallinks