Prunkwappen der Stadt Zittau
Aktuell
Bürger
Portrait
Bildung
Wirtschaft
Kultur & Sport
Tourismus

Stadtwappen Pressemitteilung vom 15.02.2013

Fastenzeit in Prag mit Schätzen aus Zittau

Kapelle der heiligen Zdislava im Dominikanerkloster PragMeisterwerke aus der Zittauer Kreuzsammlung sind als Botschafter während der Fastenzeit nach Prag gereist. Zusammen mit einer Kopie des Kleinen Zittauer Fastentuches und atmosphärischen Fotos von Stationen der Via Sacra von René Pech machen sie auf die Stadt der Fastentücher aufmerksam.

Unter dem Titel „Gesichter Christi“ schmücken die originalen Grafiken von Karl Schmidt-Rotluff, Max Beckmann, Alfred Kubin, Marc Chagall, Salvador Dalí, Georges Rouault, Michael Triegel und anderen die Kapelle der hl. Zdislava im Dominikanerkloster in der Prager Altstadt. Der Altarraum dieser Kapelle wird von der Kopie des Kleinen Zittauer Fastentuches von 1573 verdeckt. In diesem sakralen Raum im Herzen Prags wird jeden Tag die hl. Messe gelesen. Zudem finden zahlreiche Fastenbetrachtungen und Vorlesungen statt, in denen die Botschaft der Kunstwerke aus Zittau ausgelotet und gemeinsam diskutiert wird. Dabei dienen die Bilder als Blicke auf das während des 20. Jahrhunderts durch Kriege und Katastrophen immer wieder mit neuer Aktualität erfüllte Christusbild. Es handelt sich um Werke aus der Sammlung Wolfgang Sternling, die der Kölner Kunstsammler aus seiner ‚’’Begeisterung für die Fastentücher nach Zittau geschenkt hat.

Dazu wird im Foyer des prunkvollen barocken Refektoriums des Dominikanerklosters, wo fast täglich unterschiedliche Veranstaltungen stattfinden, in Wort und Bild die Via sacra vorgestellt. Die Präsentation aus Zittau ist eingebunden in ein großes Kunstprojekt zur Fastenzeit: In moderner Interpretation der mittelalterlichen Idee von Fastentüchern wird dieses Jahr bereits zum zweiten Mal der Innenraum von St. Salvator verwandelt - der großen katholischen Universitätskirche, die direkt an der Karlsbrücke liegt. Der Maler Patrik Hábl (*1975) verhüllte für die Fastenzeit sämtliche Altarbilder und Gemälde im Kirchenraum mit abstrakten, wunderbar poetischen und die Fantasie stark anregenden Malereien - Monotypien auf Papier, die an die Malerei eines Caspar David Friedrich ebenso anknüpfen wie an chinesische Tuschelandschaften.

Prag ist neben Zittau bis Ostern das Mekka für alle Fastentuch-Interessierte - nirgendwo sonst kann man aktuell eine derartige Fülle an einzigartigen historischen und zeitgenössischen Beiträgen zum Thema erleben.

Kapelle der hl. Zdislava an der Dominikanerkirche St. Ägidius
(kaple sv. Zdislavy kostela kláštera dominikánů u Sv. Jiljí)
Husova 8, Altstadt Prag
Geöffnet bis Ostern täglich 10.00-17.00 Uhr
www.dominikanska8.cz

Dr. Marius Winzeler
Städtische Museen Zittau | Klosterstraße 3 | D-02763 Zittau | Tel. 03583-554790 |
Geöffnet: November bis März   Dienstag–Sonntag 10–17 Uhr
www.museum-zittau.de

Ines Hirt
Pressesprecherin